Stolze Zwischenbilanz der 07-Tischtennisabteilung

Gut zwei Wochen vor Saisonende ist es an der Zeit Zwischenbilanz zu ziehen. Unser in die Hessenliga aufgestiegene Damenmannschaft spielt eine beachtlich gute Rolle und steht nach dem 16ten Spieltag mit 19:13 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Das junge und gut harmonierende Team, bestehend aus Vanessa Völzke, Sandra Orthel, Kristin Schulz und Daniela Viertel, spielt mit großer Leidenschaft und sehr erfolgreich. Gegen BW Lahr erwischte die Mannschaft ersatzgeschwächt einen schwarzen Tag und verlor ihr Heimspiel 1:8. Eine Woche später bei Tabellenführer SV Ober-Kainsbach zeigte das Team ihr wahres Gesicht und erreichte ein beachtliches 7:7 Unentschieden. Erfolgreich waren: Völzke/Orthel 1, Schulz/Viertel 1, Völzke 1, Orthel 1, Schulz 1 und Viertel 2.

Im Herrenbereich sieht es durchweg positiv aus:
Das erste Herrenteam steht seit Saisonbeginn durchgängig an der Spitze der Bezirksliga mit nunmehr 33:3 Punkten nach 18 Spieltagen. Die Mannschaft ist erster Meisterschafts-Anwärter als Aufsteiger in die Bezirksoberliga. Ihr Auswärtsspiel bei der SG Bad Soden wurde 9:2 gewonnen und zum fälligen Heimspiel trat der Tabellenletzte SG Hausen nicht an. Bei vier noch ausstehenden Spielen sollte der Meisterschaft nichts mehr im Wege stehen.
Die in der Bezirksklasse spielenden 2. Herren haben sich im gesicherten Mittelfeld festgesetzt und können dem Saisonende unaufgeregt entgegensehen.

Mitfavorit auf die Meisterschaft in der Kreisliga ist die 3. Mannschaft. Das neu zusammengestellte Team: Javed, Mubashar, Luc Rosenboom, Muchtarow, Wienold und Bopp steht von Beginn der Saison an der Spitze und konnte diese bis dato erfolgreich verteidigen. Gewann das Sextett noch klar mit 9:4 bei der TSG Sulzbach 3, wurde es beim 9:7 in Tura Niederhöchstadt 2 sehr eng. Die Sieger: Javed/Mubashar 2, Javed 2, Mubashar 1, L. Rosenboom 1,Muchtarow 1, Wienold 1 und Bopp 1. Bei drei noch ausstehenden Spielen führt die Mannschaft mit 24:6 Punkten die Kreisliga an und hat berechtigte Aufstiegschancen.

Mit zwei Kantersiegen (9:1 gegen TSG Eddersheim 5 und 9:0 im Derby gegen TG Hochheim 3) unterstrichen die 4. Herren mehr als deutlich ihre Ambitionen aufzusteigen zu wollen. Die Meisterschaft in der 1. Kreisklasse ist dem Team bei 28:0 Punkten (Spielverhältnis 126:27) nicht zu nehmen und der Aufstieg in die Kreisliga ist realistisch.
Im Pokalwettbewerb qualifizierten sich L. Rosenboom, Gerhard Deyssenroth und Patrick Bopp für die Bezirks-Pokal-Endrunde, schieden aber im Halbfinale gegen SV Edelsberg mit 2:4 aus.
In der 2. Kreisklasse nehmen die 5. Herren mit 24:4 Punkten derzeit Platz 2 ( aufstiegsberechtigt) ein und werden ebenfalls versuchen aufzusteigen. Beim 8:2 Heimsieg gegen SG Hattersheim 2 punkteten M. Rosenboom/Bopp und Möck/Gnatzy in den Doppeln sowie Bopp 2, Möck 2 und Gnatzy 2.

Auch in der 3. Kreisklasse haben die 6. Herren noch gute Chancen aufzusteigen, sollten sie die letzten drei Spiele noch gewinnen können. Die in der Rückrunde hinzugekommenen Lucas Kaiser und Pascal Gnatzy machten dies zusammen mit Sam Möck und Roland Siener möglich. Die „Oldies“ Baison, Burghardt und Jansen-Eichinger traten einen Schritt zurück.

Vorschau:

Fr.: 22.3.19/20:00h Neuenhainer TTV - Herren 2
20:15h TuS Kriftel 7 - Herren 5
TSG Sulzbach - Herren
Sa.: 23.3.19/17:00h Damen - RW Biebrich
So.: 24.3.19/14:00h Herren 3 - TV Eschborn
Mo.: 25.3.19/20:15h TSG Sulzbach 7 - Herren 6

Zurück