Abschluss der bisher erfolgreichsten TT-Saison (Kopie)

Die 1. Herrenmannschaft gewann ihr letztes Rückrundenspiel bei TuS Steinbach mit 9:3 und beendete die Saison 2018/19 mit 41:3 Punkten und einem Spielverhältnis von 194:55 als Meister der Bezirksliga und Aufsteiger in die Bezirksoberliga. Das Team wurde zweimal hintereinander Meister (Bezirksklasse/Bezirksliga) mit den Spielern: Michael Wieger (12:0), Frank Renkewitz (36:1), David Jatta (13:2), Daniel Weitz (12:1), Dieter Holzapfel (24:8) und Ruben Wiechers (23:4). Als Ergänzungsspieler waren Norbert Küster, Oswald Flore und Arthur Jurganow mehrmals im Einsatz. Die Mannschaft freut sich auf die leistungsstärkere Bezirksoberliga und wird auch dort ihre Klasse unter Beweis stellen können.

Das Damen-Team wird „Vierte“ in der Hessenliga

Trotz der herben 1:8 Heimniederlage zum Abschluss der Saison gegen den Tabellenzweiten TTF Oberzeuzheim zeigte das Team als Neuling und Aufsteiger in die Hessenliga eine beachtenswerte Leistung mit dem Erreichen des vierten Tabellenplatzes. Punktgleich mit dem „Dritten“ GW Lahr mit 21:15 Punkten, entscheidend ist das schlechtere Spielverhältnis. Die vier jungen Damen, die alle zu Beginn der Saison zur Spielvereinigung wechselten traten als ein homogenes und leistungsstarkes Quartett auf. Spitzenspielerin Vanessa Völzke, die vorletztes Wochenende in Königstein Hessische Vizemeisterin der Damen A-Klasse wurde, Sandra Orthel, Kristin Schulz und Daniela Viertel sind für diesen sportlichen Erfolg verantwortlich. Die Abteilung wünscht: weiter so.

„Zweite“ erreicht gesichertes Mittelfeld

Die in der Bezirksklasse spielende 2. Mannschaft war sich von Anfang an im Klaren: Klassenerhalt ist das Ziel. Dies schaffte das Team trotz anfänglicher Bedenken mit großem Einsatz. Michael Weilbächer, Arthur Jurganow, Ewald Perger, Peter Renkewitz, Lucas Platt und Uwe Bormuth sind die Akteure für diesen Erfolg. Die Mannschaft gewann ihr letztes Spiel beim Bremthaler TTV hoch mit 9:1 und beendete die Saison mit 21:23 Punkten in der mit 12 Teams besetzten Bezirksklasse.

Aufstieg der 3. Herren in die Bezirksklasse

Nach einem harten Kopf an Kopfrennen mit SG Kelkheim 2 wurde die 3. Mannschaft Meister der Kreisliga.Beide Teams erreichten 30:6 Punkte, doch durch das wesentlich bessere Spielverhältnis (16 Pkte. Vorsprung) wurde die „Dritte“ Meister und Aufsteiger in die Bezirksklasse. Im letzten entscheidenden Spiel an eigenen Platten gegen Roter Stern Hofheim stand ein 9:1 Erfolg und damit die Meisterschaft. Mit den drei Neuzugängen: Javed, Mubashar und Pasha kamen drei starke Spieler in diese Mannschaft und trugen ganz entscheidend zur Meisterschaft bei. Vervollständigt wurde das Team von Luc Rosenboom, Issam Hamrouni und Nils Wienold. Durch diesen Aufstieg ist die Spielvereinigung in der Saison 2019/20 mit zwei Mannschaften in der Bezirksklasse vertreten.

„Vierte“ ohne Punktverlust Meister der 1. Kreisklasse

So überlegen hat selten eine Mannschaft die Meisterschaft der 1. Kreisklasse gewonnen. Mit 36:0 Punkten und einem nicht für möglich gehaltenen Spielverhältnis von 162:35 beherrschte die „Vierte“ die Spielklasse nach Belieben. In der Aufstellung Hamrouni, Baumgart J., Deyssenroth, Bopp, M.Rosenboom und Fuß gab die Mannschaft keinen Punkt ab, wurde hoch verdient Meister und steigt in die Kreisliga auf.

Vizemeisterschaft der 5. Herren

4. Herren Meister der 1. Kreisklasse und Aufstieg in die Kreisliga von links: Jürgen Baumgart, Albert Muchtarow, Luc Rosenboom, Gerhard Deyssenroth, Patrick Bopp und Rüdiger Fuß

Das Erreichen des zweiten Platzes in der 2. Kreisklasse genügt den 5. Herren zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse mit 31:5 Punkten. Mit Lucas Kaiser und Pascal Gnatzy stießen zu Beginn der Rückrunde zwei ehemalige vereinseigene Jugendliche wieder in den Spielerkader und halfen kräftig auf Grund ihrer Spielstärke zum Gewinn der Vizemeisterschaft. Den Platz in der 2. Kreisklasse nehmen in der kommenden Saison die 6. Herren ein, die es noch schafften den zweiten Tabellenplatz zu erreichen. Nach einem Fehlstart mit 0:6 Punkten und einem 8:8 nach Ende der Hinrunde wurde die Mannschaft mit 23:9 Punkten noch Vizemeister und Aufsteiger in die 2. Kreisklasse. Möglich wurde dies alles nur unter tatkräftiger Mithilfe von Sam Möck, Roland Siener, Lucas Kaiser und Pascal Gnatzy.

Die Tischtennis-Abteilung der Spielvereinigung hat mit drei Meisterschaften und zwei Vize fünf Aufsteiger von 6 Herrenteams. Dies ist die bisher erfolgreichste Saison in bald fünfzig Jahren Tischtennis unter dem Dach der Spielvereinigung 07.

Zurück