Projekt Kunstrasen - unser bisher größtes Vereinsprojekt


Baukosten und aktueller Schuldenstand

74 %

Gesamtvolumen Baukosten ca. 500.000 €

Restschulden ca. 130.000 €

So können Sie uns unterstützen und gleichzeitig in die Zukunft der Hochheimer Kinder investieren:

Mitgliedschaft

Verein zur Förderung eines Fußball-Kunstrasenplatzes in Hochheim e.V.

Spende

Empfänger:

Verein zur Förderung eines Fußball-Kunstrasenplatzes in Hochheim e.V.

IBAN: DE18 5105 0015 0213 1297 03
BIC: NASSDESSXXX

Mitgliedschaft

Förderverein Fußball in Hochheim e.V.

Bandenwerbung

3m Bande ab 300 EUR pro Jahr incl. Herstellung und Montage

Anfragen an

Förderverein Fußball in Hochheim e.V.

fv_fb_in_hochheim@t-online.de

 

2010-Projektstart

2010 - Projektstart - Wir sammeln Argumente - Kunstrasenplatz - warum?

Die Umwandlung des alten Tennenplatzes in einen modernen Kunstrasenplatz soll endlich erfolgen, die Vorteile liegen auf der Hand:

  1. Ein Kunstrasen bietet über das gesamte Jahr hinweg, unabhängig vom Wetter, konstant gute Spielvoraussetzungen. Dadurch ist eine wesentlich bessere Ausbildung unserer Spieler gewährleistet.
  2. Eine ganzjährige Nutzbarkeit würde die enormen Kapazitätsprobleme im Trainings- und Spielbetrieb drastisch reduzieren. Denn aktuell trainieren 14 Jugendmannschaften mit über 270 Kindern und Jugendlichen, 4 Herrenmannschaften und 2 SOMA- bzw. AH-Mannschaft auf der Sportanlage. Das alleine sind 50 Trainingsstunden pro Woche. Hinzu kommen fast 250 Meisterschaftsspiele was eine Gesamtnutzungsdauer des Hartplatzes von über 1.500 Stunden pro Jahr ergibt.
  3. Der Rasenplatz kann geschont werden und erhält somit mehr Zeit zur Regeneration.
  4. Kunstrasenplätze verringern die Verletzungsgefahr enorm. Unangenehme Schürfwunden an Knien und Oberschenkeln gehören somit der Vergangenheit an. Hautverbrennungen, wie man sie von alten Kunstrasenplätzen kennt, gibt es bei der neusten Kunstrasengeneration nicht mehr. Durch die Trittelastizität des Kunstrasens werden auerdem die Gelenke nicht mehr so stark belastet. Bänderrisse und Knochenbrüche aufgrund der unebenen Platzgegebenheiten gehören ebenfalls der Vergangenheit an.
  5. Der Verschleiß von Trikots, Schuhen und Trainingsbekleidung wird um ein Vielfaches reduziert.
  6. Die Attraktivität unserer Sportanlage würde deutlich gesteigert. Hochheim würde somit zu umliegenden Gemeinden und Sportvereinen aufschließen und könnte wieder attraktive und zeitgemäße Trainings- und Spielbedingungen anbieten.
  7. Ein Kunstrasenplatz kommt auch dem auf der Sportanlage stattfindenen Schulsport zugute.
Demo vor Rathaus am 15.01.2011
2011-Förderverein

2011 - Gründung Verein zur Förderung eines Fußball-Kunstrasenplatzes in Hochheim am 30.09.

Wir brauchen Ihre Mithilfe!

Die Gesamtkosten für die Errichtung des Kunstrasenplatzes werden sich auf rund 500.000 Euro belaufen.

In etwa die Hälfte davon, also ca. 250.000 Euro, muss die Spielvereinigung 07 Hochheim, als Pächter des Platzes, selbst aufbringen. Unterstützt wird die Spielvereinigung dabei von der DJK Hochheim, dem Kunstrasen Förderverein und, so hoffen wir: Ihnen!

Ob als Privatperson oder Unternehmen. Sie können aktiv und unmittelbar zum Gelingen dieses Projektes beitragen.

Dabei haben Sie zwei Möglichkeiten:

Werden Sie Mitglied
Werden Sie Mitglied im Verein zur Förderung eines Fußball-Kunstrasenplatzes in Hochheim. Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 30 Euro.

Sie möchten Mitglied werden?
Dann füllen Sie einfach unseren Mitgliedsantrag aus und senden Sie ihn per Post an uns zurück. Den Antrag können Sie hier herunterladen. Alternativ finden Sie den Antrag in unserem Flyer. Vielen Dank.

Unterstützen Sie das Projekt mit einer Spende

Helfen Sie dem Verein durch eine einmalige oder jährliche Spende. Den Betrag bestimmen Sie. Wenn Sie möchten, werden Sie außerdem als Gönner hier auf unserer Internetseite und auf unserer Spendentafel (ab einem Spendenbetrag von 50 Euro) genannt. Sie erhalten selbstverständlich eine Spendenquittung (ab einem Spendenbetrag von 30 Euro) zur Einreichung beim Finanzamt.

Sie möchten uns mit einer Spende unterstützen?
Füllen Sie unseren Spendenbeleg aus und senden Sie ihn per Post an uns zurück. Den Beleg finden Sie in unserem Flyer. Vielen Dank.

Downloads

Flyer (PDF)

Eintrittserklärung Förderverein

Sie möchten nicht per Lastschrift spenden?

Kein Problem, Sie könne Ihren Spendenbetrag auch direkt auf unser Konto überweisen:

Empfänger: Verein zur Förderung eines Fußball-Kunstrasenplatzes in Hochheim e.V.
IBAN: DE18 5105 0015 0213 1297 03
BIC: NASSDE55XXX

Ihren Mitgliedsantrag bzw. Ihren Spendenbeleg senden Sie bitte an:

Verein zur Förderung eines
Fußball-Kunstrasenplatzes in Hochheim
z. Hd. Herrn Hans Schreiber
Im Eigen 9
65239 Hochheim am Main

2012-Werbung

2012 - Werbung & Genehmigung

2013-Auftragsvergabe

2013 - Auswahl Angebote und Auftragsvergabe

Aus dem "Tagebuch" des Vorstands

20.05.2013:
Mitte Mai 2013 wurden wir aufgefordert die erforderlichen Unterlagen für die Bezuschussung etc. den zuständigen Stellen vorzulegen.

Der 1. Vorsitzende Lothar Stojan war auch sofort an Ort und Stelle aktiv.

Danke Lothar, für deinen unermüdlichen Einsatz in dieser Sache.

03.07.2013:
Wir warten noch auf das "grüne Licht"....vorher dürfen wir nicht tätig werden.

02.09.2013:
Der lang ersehnte Bescheid des Landes Hessen für den Zuschuss zum Bau des Kunstrasenplatzes, wurde von Innenminister Rhein übergeben.

Großer Auflauf in unserem Vereinsheim:

Lothar Stojan erhielt aus der Hand des Innenministers endlich den lang ersehnten Bewilligungsbescheid.

Frau Bürgermeisterin Munck, Vereinsreferent Herr Jung, Vertreter der Parteien, der beteiligten Vereine Spvgg 07 und DJK Hochheim, sowie der Presse waren ebenfalls vertreten.

Die Zusage des Landes ist maßgeblich für die weiteren Fördermittel. Jetzt gilt es durchzustarten und evtl. noch in diesem Jahr mit den Bauarbeiten zu beginnen.

Es wäre wichtig, wenn jetzt der lange bestehende Beschluss des Stadtparlaments über die Kreditgewährung der Stadt Hochheim an die Spvgg -als verantwortlichen Bauherren- umgesetzt würde.

Ebenfalls eine Nutzung und Pflegvereinbarung muss jetzt endlich erfolgen.

Auch an die DJK Hochheim hier nochmals der Aufruf endlich "Butter bei de Fisch" zu geben und die lange ausstehende Vereinbarung zu unterzeichnen.

17.09.2013:
Der MTK ist jetzt tätig gewesen....

Hier wurde am Dienstag, der nächste Zuschuss bewilligt und der Bescheid übergeben.

Auch im Bereich der Ausschreibungen sind wir tätig gewesen.

Insgesamt 7 Angebote auf die Ausschreibungen wurden eingereicht - die Preisspanne war schon extrem.

Nun heißt es - mit Hilfe des projekterfahrenen Landschaftsgärtners - das Richtige auszuwählen!

26.09.2013:
Gemeinsam mit dem beauftragten Landschaftsarchitekten Scholtissek, der das ganze Projekt betreut, haben wir den "richtigen Anbieter" herausgearbeitet.

Im Beisein von Herr Jung wurde die Firma Heiler als Ausführender des Kunstrasenbaus beauftragt.

Allerdings sind derzeit noch Einspruchsfristen der anderen Bieter zu berücksichtigen, so dass wir leider nicht sofort beginnen können.

Das ganze Projekt wird anschließend eine Frist von rund 2 Monaten von Baubeginn bis Platzfreigabe umfassen.

Kritisch:

  • An- und Abfahrt beim Hochheimer Markt im November 2013
  • Parkplatz und die Zufahrt zum Sportgelände werden schon 1 Woche vorher und nachher als "Wohnsiedlung" für die Aussteller gesperrt
  • Arbeitspausen anlässlich Jahreswechsel
  • wir gehen in die "Schlechtwetterphase"
  • noch immer ist die Darlehensvereinbarung mit der Stadt offen.

Jetzt fehlt ein "letztes" Schreiben des Wirtschaftsprüfers, dessen Beauftragung uns die städtischen Verantwortlichen nahegelegt haben.

Das haben wir im Sinne des Vorhabens auch akzeptiert - aber die fast fünfstellige Summe zieht schon ein Loch in unsere Kasse und Planung.

Wir haben daher beschlossen erst im neuen Jahr (voraussichtlich Februar) mit den Arbeiten zu beginnen.

Für die Ungeduldigen:

Jetzt haben wir so lange gewartet.....die 2 Monate bekommen wir auch noch hin :-)

27.11.2013:
Der Vertrag mit dem ausführenden Unternehmen ist abgeschlossen.

Baubeginn März 2014

2014-Bau-Abschnitt 1

2014 - Bau-Abschnitt 1 - Der neue Sportplatz Baubeginn am 10.03.

Der Kunstrasenplatz ist fertig!

Es ist unfassbar, denn dann ging es auf einmal doch so schnell.

Dies denken sich wohl viele Fußballer und fußballinteressierte Hochheimer.

Viele viele Jahre wurde darüber gesprochen und spekuliert, nun ist der Bau des Kunstrasenplatzes endlich abgeschlossen und seit dem Beginn dieser Woche wird bereits darauf trainiert.

Neben der Arbeit der beauftragten Baufirma halfen viele ehrenamtliche Helfer an dem Bau und der Entstehung. In vielen Stunden wurde die Umrandung des neuen Platzes Stein für Stein gepflastert.

So kamen viele aktive Fußballspieler, viele Mitglieder, welche bereits ihre Fußballschuhe an den Nagel gehängt haben oder Eltern und Trainer vieler Jugendliche zusammen und legten ca. 55.000 Steine.

Der alte und staubige Hartplatz hat endlich ausgedient – ein Segen für alle Fußballer, welche mal unsanft gestoppt wurden und so schmerzhaften Kontakt mit ihm hatten oder aber bei sonnigen Temperaturen sich förmlich in einer Staubwolke wiederfanden und dessen Staub sich äußerst unangenehm in Augen oder Lunge ablegte.

Dies alles bleibt den Fußballern, den Zuschauern und natürlich auch den vielen Eltern, welche ihre Kleinen vom Spielfeldrand unterstützen, nun erspart.

Zudem bieten sich durch die nun verbesserten Trainingsbedingungen ganz neue Entwicklungsmöglichkeiten für unseren Nachwuchs.

Parzellenverkauf

Jeder hat ab sofort die Möglichkeit, sich virtuell auf dem Kunstrasen (über den gestarteten Parzellenverkauf) zu verewigen.

2016-Bau-Abschnitt 2

2016 - Bau-Abschnitt 2 - Wir bauen unsere Infrastruktur auf

2017-Bau-Abschnitt 3

2017 - Bau-Abschnitt 3 - Tribüne

2018-Bau-Abschnitt 4

2018 - Bau-Abschnitt 4 - Sanitäranlage

2018-Bau-Abschnitt 5

2018 - Bau-Abschnitt 5 - Sitz-Tribüne

2018-Sanierung

2018 - Sanierung